Ji hyung Songs Werke treten oftmals in den Kontaktmit den BetrachterInnen. Die Arbeit, die sich mit demAusstellungsort auseinander setzt, nimmt die Möglichkeit zur Diskussion auf, die der Ort ausgelösthat. An gleichem Ort, an dem das hoch umstritteneGlasfenster von Markus Lüpertz installiert werdensoll, finden die BesucherInnen die Arbeit Songs. DasFenster hat im Laufe seiner Planungen für viel Diskussionsstoff innerhalb der Gemeinde gesorgt. DieMotivik und die Platzierung des Kirchenfensters, daseinen mageren Martin Luther und fünf überlebensgroße Fliegen - als Symbol des Bösen - zeigen soll,stößt bei einem Teil der Kirchengemeinde auf Ablehnung, wohingegen andere sich für die Modernität und Thematik der Arbeit begeistern können. Zudem werden sowohl die privat erfolgte Auswahl desKünstlers, als auch der Schenker in Frage gestelltDiese Problematik nimmt Ji hyung Song zum Anlassfür die Platzierung einer eigenen Arbeit, deren Formund Motivik sich jedoch zwischen Einflüssen aus derMarktkirche und der Heimatkultur der Künstlerin bewegt. Sie übernimmt das Motiv des Löwen aus demKirchenraum und adaptiert diesen in die SymbolikSüdkoreas.Song verarbeitet darüber hinaus auch das Thema derAusstellung »Look Down or Contemplate«. Sie siehtdie Kontemplation als Nachdenken über die Symbole im buddhistischen Glauben. Hier ist die Bedeutungeines Symbols nicht vorgegeben, sondern abhängigvon der Betrachtungsweise, so kann ein einziges Zeichen immer wieder neu interpretiert werden. Die Arbeit wird als digitales Kunstwerk präsentiert, das mithilfe des mobilen Endgeräts im Sinne der AugmentedReality gesehen werden kann. Die Besuchenden haben die Möglichkeit mithilfe des Handys oder Tabletsdas Werk vor Ort zu entdecken. Die zurückhaltendeArbeit erschließt sich nicht auf den ersten Blick unddie/der BetrachterIn tritt in Aktion um das Kunstwerkselbst zu vervollständigen.In der technischen Umsetzung unterstützt sie ArthurClay. Der US-amerikanische Medienkünstler wurde1959 in New York geboren und lebt und arbeitet heute in Basel.
Wanda Brachert(kestnergesellschaft)

2018
Augmented Reality
Digital format
Photo: Ji hyung Song

Exhibition History
Look down or Contemplate, Hannovermarktkirche (Kestnergesellschaft), Hannover, D
E